Trauma und Resilienz in Sierra Leone

Bei einem Workshop zu frühkindlicher Entwicklung des Cart Center an der Columbia University in New York habe ich einen Kollegen aus Sierra Leone, einem der ärmsten Länder der Erde, kennengelernt. Zwei Jahre später haben wir uns in seinem Heimatland getroffen, um über die seelischen Wunden infolge von Bürgerkrieg, Ebola und Armut zu berichten – und über eine erstaunliche Resilienz. Das Ergebnis bei Perspective Daily und Al Jazeera.

 Foto: Olivia Acland

Foto: Olivia Acland